Wohn-Blogger.de – Der Low-Budget-Wohn-Blog

wohn_blogger_Titel

Containerhäuser und Möbel aus Skateboards und Fahrradteilen – dies sind nach eigenen Angaben zwei der Lieblingsthemen von Sigrid und Sven, die zusammen den Blog Wohn-Blogger.de betreiben. Dort teilen sie alles, was sie selbst mit ihrem alten Haus machen, um es aufzupeppen, und was sie im Web finden. Dabei sind die Beiträge zum Thema „Wohnen und Gestalten“, die die beiden verfassen, ebenso kurios wie ihre Lieblingsthemen. Bereits an dem lockeren Schreibstil der beiden, der ohne Zweifel eher dem gesprochenen Wort ähnelt, als den Regeln der geschriebenen Sprache zu folgen, erkennt der Leser, dass er sich gerade einen Blog anschaut, auf dem ihn keine 0 8 15 Themen erwarten. Tatsächlich findet man auf Wohn-Blogger.de nicht einfach nur simple Anleitungen oder Verweise auf solche – beispielsweise wie man aus einer Palette und ein paar Seilen eine Schaukel bastelt – sondern wird auch mit außergewöhnlichen Ideen überschüttet. Ein Weihnachtsbaum aus Glasflaschen ist zumindest ein eher seltener Anblick, der allerdings überraschend faszinierend und schön aussehen kann. Mit solchen und ähnlichen Fundstücken und Eigenkreationen begeistern Sigrid und Sven ihre Leser – und auch sich selbst; denn den Blog haben sie eröffnet, um die eigenen Fundstücke im Netz zu veröffentlichen. Bei den beiden Bloggern steht also eindeutig die Freude am Stöbern und Teilen toller Funde im Vordergrund.

Simple aber effektiv

Das Logo von Wohn-Blogger.de passt ausgesprochen gut zu den kuriosen Inhalten des Blogs. (Quelle: Screenshot Wohn-Blogger.de)

Das Logo von Wohn-Blogger.de passt ausgesprochen gut zu den kuriosen Inhalten des Blogs. (Quelle: Screenshot Wohn-Blogger.de)

Auf den ersten Blick wirkt das Design von Wohn-Blogger.de sehr simpel. Es wird durch Grautöne dominiert und weist keine aufwendigen Grafiken auf, die die Funktion eines Eyecatchers übernehmen. Wirft man jedoch einen genaueren Blick auf das Design, so merkt man schnell, dass die grafische Gestaltung sehr gut zu den Inhalten des Blogs passt. Vor allem das Logo von Wohn-Blogger.de in der oberen linken Ecke verweist auf die außergewöhnlichen Ideen und Funde, die Sigrid und Sven in ihrem Blog vorstellen. Abgebildet ist ein Haus in Schwarz und Grün, doch dieses Haus besitzt nicht die klassischen Strukturen eines solchen – ganz im Gegenteil! Das Haus weist eine ganz außergewöhnliche Form auf, bei der schwer zu sagen ist, ob dies architektonisch überhaupt umsetzbar ist. Es stellt das perfekte Bild für die Inhalte der Beiträge dar. Das ansonsten einfach gehaltene Design verweist zudem auf die Tatsache, dass Sigrid und Sven sich darauf konzentrieren, Ideen für die dünne Brieftasche zu präsentieren. Gleichzeitig lenkt das Design so nicht von den Inhalten ab, die tolle Ideen bereithalten und mit anschaulichen und teilweise eindrucksvollen Bildern ergänzt werden.

Wohn-Blogger.de weist eine doppelte Kategorie-Struktur auf. Sowohl am oberen (dieselbe Kategorie-Leiste findet sich zudem noch einmal ganz unten auf der Seite) als auch im rechten Seitenbereich des Blogs, kann der Leser auf verschiedene Kategorien zugreifen. Während sich die oberen Kategorien eher auf die Geschichte des Blogs und seine technischen Möglichkeiten beziehen, gelangt man durch die Links an der rechten Seite zu den vielen Beiträgen, die Sigrid und Sven bereits verfasst haben. Mit den Kategorien am oberen Seitenrand kann der neugierige Leser Informationen über die Schreiberlinge einholen, sich die Intention, die hinter dem Blog steht, erklären lassen und einen Blick auf den ersten Artikel werfen, der auf Wohn-Blogger.de erschienen ist. Darüber hinaus gelangt man mit der oberen Kategorie-Leiste auf die Facebook- und Twitter-Page des Blogs. Auch das Angebot, einen RSS Feed zu setzen, findet man hier.

Am rechten Seitenrand befinden sich viele verschiedene Links zu den einzelnen Kategorien, in die Sigrid und Sven ihre Beiträge einordnen. Dabei sind nicht alle Kategorienbezeichnungen eindeutig. Neben Begriffen wie “Container Houses“, “DIY“ und “Wohnideen“ gibt es auch “Gib mir fünf…“ und “Schwedenhacks“, bei denen man nicht direkt weiß, was einen bei diesen Kategorien erwartet. Dies schürt allerdings die Neugierde und lädt zum Anklicken ein. Tatsächlich verbergen sich hinter der Kategorie „Gib mir fünf…“ extrem ausgefallene Gestaltungsideen wie beispielsweise ein Kissen mit Männergesicht, dem man nach Lust und Laune verschiedene Bärte ankleben kann, oder Autosofas mit echten Autoteilen und Rädern. Unter „Schwedenhacks“ hingegen sammeln Sigrid und Sven alles rund um das bekannte schwedische Einrichtungshaus – seien es nun Modifikationen der Möbel oder Bücher, die sich mit dem blau-gelben Möbelhaus beschäftigen.

Kuriositäten über Kuriositäten

Sigrid und Sven füllen ihre Beiträge mit tollen Bildern und einem lockeren geschriebenen Text. (Quelle: Screenshot Wohn-Blogger.de)

Sigrid und Sven füllen ihre Beiträge mit tollen Bildern und einem lockeren geschriebenen Text. (Quelle: Screenshot Wohn-Blogger.de)

Sigrid und Sven geben sich definitiv nicht mit altbekannten und stupiden Ideen und Funden zufrieden. Wenn Sie einen Beitrag veröffentlichen, dann beinhaltet dieser stets ein Thema, das den Leser ins Staunen versetzt. Gespickt mit passenden Bildern und Verlinkungen zu genaueren Beschreibungen und Erklärungen haben die beiden Blogger mittlerweile ein wahres Sammelsurium an Kuriositäten zusammengestellt. So berichteten sie beispielsweise schon über eine Couch aus Paletten für den Garten und darüber, wie man sich mit Heuballen, einer Plastikplane und Spanngurten seinen eigenen Pool bauen kann. Auch die Außencouch aus einem alten Holzboot ist ohne Zweifel ein Hingucker. Gleiches gilt für die vielen Containerhäuser, die Sigrid und Sven bereits gefunden und mit ihren Lesern geteilt haben. Es lohnt sich auf jeden Fall für jeden, einmal einen Blick auf diesen außergewöhnlichen Blog zu werfen – am besten sogar zwei oder drei.

Allerdings sind nicht nur die Inhalte der Beiträge außergewöhnlich. Auch die Art und Weise, wie Sigrid und Sven ihre Texte schreiben, ist alles andere als normal. Leider kann man als Leser nicht nachvollziehen, wer von beiden welchen Beitrag verfasst hat, aber dafür unterscheiden sich die Stile der beiden Blogger so sehr, dass man auf den ersten Blick sieht, welche Beiträge von der einen und welche von der anderen Person geschrieben wurden. Einer der beiden verzichtet nämlich gänzlich auf Großbuchstaben und schreibt alles klein. Ansonsten geben sowohl Sigrid als auch Sven einen sehr lockeren Tonfall in ihren Texten wider, der mit umgangssprachlichen Begriffen gespickt ist und einfach nur Spaß beim Lesen bringt.

Ein Blog der etwas anderen Art

Ohne Zweifel gehört Wohn-Blogger.de zu den einzigartigeren Blogs im großen World Wide Web. Sigrid und Sven schreiben von der Leber weg und können damit gewiss viele eifrige Blogleser an sich fesseln und mit ihren Beiträgen begeistern – denn es macht einfach Spaß, die Texte zu lesen und sich mit den kuriosen Dingen und Ideen auseinanderzusetzen, die die beiden präsentieren. Für jeden, der auf verrückte und außergewöhnliche Dinge steht, ist Wohn-Blogger.de die richtige Adresse. Augenscheinliche Träumereien und Kreationen zum Nachbauen und –basteln laufen bei Sigrid und Sven zusammen, die sich zudem stets die Zeit nehmen, die Kommentare ihrer Leser zu beantworten. Auf Wohn-Blogger.de sollte jeder eifrige Blogleser einmal gewesen sein – auch wenn das Thema „Wohnen und Gestaltung“ vielleicht nicht unbedingt zu den favorisierten Themen gehört. Nach dem Besuch dieses Blogs ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich dies ändert, sehr hoch.

(Quelle Titelbild: Screenshot Wohn-Blogger.de)

Kommentiere diesen Artikel

Copyright © 2017 Möbelherz. Impressum | Datenschutz | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de