Weihnachtliche Stimmung schaffen – ganz leicht mit selbst gebastelter Deko

Titelbild Weihnachtsdeko

Bald ist es wieder soweit und das alljährliche Weihnachtsfest steht vor der Tür. Nun können Freunde der besinnlichen Zeit wieder nach Herzenslust das Haus umgestalten und so eine gemütliche Festtagsatmosphäre schaffen. Doch bei gekauften Deko-Artikeln gibt es immer die gleichen Probleme: Entweder trifft der Gegenstand nicht ganz Ihren Geschmack, ist wenig originell oder unverhältnismäßig teuer. Daher stellen wir Ihnen heute drei Ideen vor, wie Sie Ihr Haus mit selbstgemachten Deko-Artikeln stimmungsvoll umgestalten können.

Deko-Idee 1: individueller Adventskranz

Hier können Sie Ihre Kreativität so richtig ausleben, denn bei einem selbst gemachten Adventskranz sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Nur vier Kerzen muss er haben, den Rest bestimmen Sie. Für die erste Variante kaufen Sie einen sogenannten Rohling beim Floristen, also einen Kranz aus Tannengrün ohne Dekorationsobjekte. Stecken Sie dann vier Kerzenteller auf – hier stehen später die dicken Stumpenkerzen kippsicher. Nun kommen die eigentlichen Deko-Objekte zum Zuge: Nehmen Sie beispielsweise Weihnachtskugeln, Tannenzapfen oder kleine Figürchen und befestigen Sie diese am Kranz. Hierzu haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder montieren Sie die Elemente mit Blumendraht oder einer Heißklebepistole an. Während Sie mit Blumendraht befestigte Teile problemlos nach der Adventszeit abnehmen und wiederverwenden können, sind mit Heißkleber befestigte Deko-Objekte hinterher meist nicht mehr anderweitig brauchbar. Der große Vorteil von Heißkleber besteht jedoch darin, dass Sie die Position des Elements genauer bestimmen können: Auch ein Figürchen, das kerzengerade auf der Spitze eines Tannenzweiges thront, ist so problemlos zu realisieren.

Sie können jedoch auch etwas Außergewöhnliches versuchen und einen modernen Adventskranz gestalten. „Kranz“ ist hierbei eigentlich nicht das richtige Wort, da der klassische Ring aus Tannengrün mit vier symmetrisch angeordneten Stumpenkerzen bei dieser Variante klar ausgedient hat. Versuchen Sie es doch beispielsweise einmal mit dicken und unterschiedlich hohen Aststücken als Untersetzer für die Kerzen. Diese können entweder undekoriert bleiben oder mit weihnachtlichen Bändern und Kugeln verschönert werden. Die zwei längeren Stücke stellen Sie nach hinten und die kürzeren nach vorne, dann platzieren Sie die vier Kerzen darauf. Es müssen natürlich keine Stumpenkerzen sein – sehr elegant wirken beispielsweise lange, schmale Kerzen. Diese können Sie entweder in kleinen Kerzenhaltern auf die Aststücke stellen oder auf hohen Ständern zwischen diesen platzieren.

Deko-Idee 2: moderner Tannenbaum

Wenn Sie einmal einen ganz anderen Weihnachtsbaum haben möchten oder zu wenig Platz für eine ausladende Tanne haben, ist diese platzsparende Variante vielleicht etwas für Sie: Diese wird einfach an die Wand gehangen! Die Basis unseres Do-it-yourself-Weihnachtsbaums sind einfache Kleiderbügel aus Draht. Schlagen Sie einen Nagel auf der Höhe in die Wand, wo sich die Spitze Ihres ungewöhnlichen Baumes befinden soll. Hängen Sie dann an die beiden äußeren Enden des Bügels jeweils zwei weitere, sodass eine Pyramidenform entsteht. Fixieren Sie einzelne Kleiderbügel mit Tesafilm, damit das Konstrukt nicht ins Schaukeln gerät. Nun können Sie sich nach Herzenslust austoben und Ihre Lieblingsdekoration anbringen: Kugeln, Figürchen und Lametta machen sich an diesem nadelfreien und wiederverwendbaren Weihnachtsbaum genauso gut wie an der klassischen Tanne. Ein Stern an der Spitze komplettiert den festlichen Look.

Deko-Idee 3: Weihnachts-Schlitten

Schlitten

Ein schön drapierter Schlitten rundet die Weihnachtsdeko ab (Quelle: istockphot)

Ein echter Blickfang in Ihrem Wohnzimmer ist ein stimmungsvoll dekorierter Holzschlitten. Am einfachsten ist es, ein ausrangiertes Modell aus der Garage zu verwenden oder von Nachbarn oder Freunden auszuleihen, es gibt jedoch auch bereits recht günstige Holzschlitten im Handel (ab ca. 25 Euro). Stellen Sie den „Rodel“ im Wohnzimmer auf einem großen Stofftuch mit etwa 1,5 x 1 Meter Fläche in die Nähe einer Steckdose auf. Nun benötigen Sie noch einfache Versandkartons – am besten in verschiedenen Größen –, die Sie mit weihnachtlichem Geschenkpapier und Bändern verpacken. Platzieren Sie diese nun auf dem Schlitten und drapieren Sie ein Organzatuch zwischen den fertigen Geschenken. Nun nehmen Sie eine Lichterkette mit kleinen Lämpchen zur Hand und legen diese ebenfalls um die Geschenke herum. Einige der Lämpchen sollten hierbei frei liegen, während andere mit Organzastoff eingehüllt werden, wodurch sie ein besonders atmosphärisches Licht spenden. Weitere Dekoelemente wie Weihnachtskugeln oder ein Teddybär runden den Weihnachts-Schlitten ab. Als letzten Schritt streuen Sie nun noch etwas Kunstschnee über die Dekoration – fertig ist Ihre individuelle Deko-Idee für Weihnachten!

(Quelle Titelbild: istockphoto)

 

 

Comments are closed.

Copyright © 2017 Möbelherz. Impressum | Datenschutz | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de