Ein wahrer Allrounder: Der Wandspiegel

Wandspiegel mit Rahmen

Für die meisten gehört es schon zum Alltag: Der kurze Blick in den Spiegel, ehe der Weg zur Arbeit oder zum Treffen mit Freunden beschritten wird. Gerade aus diesem Grund werden Wandspiegel meist in Dielen angebracht – doch wäre es falsch, den Einsatzort des Einrichtungsgegenstands lediglich auf den Flur zu beschränken. Vielmehr können Wandspiegel in nahezu jedem Raum zum Blickfänger werden. Dabei kommt es allerdings darauf an, wie Sie das Wohnaccessoire einsetzen. Wir zeigen Ihnen die vielfältigen Anbringungsmöglichkeiten von Wandspiegeln und wie Sie das Beste aus dem Einrichtungsgegenstand herausholen.

Wo kann ich einen Wandspiegel überall anbringen?

Garderobenspiegel

Durch einen Spiegel im Flur können Sie Ihre Garderobe kurz vor Verlassen des Hauses kontrollieren.

Grundsätzlich sind Ihnen bei den Einsatzideen für einen Wandspiegel keine Grenzen gesetzt: Egal, ob Bad, Schlafzimmer oder Diele – mit diesem Wohnaccessoire können Sie jeden Raum optisch aufwerten.
Für den Flur eignen sich insbesondere Ganzkörperspiegel, da sie Ihnen die Kontrolle Ihrer Garderobe kurz vor dem Verlassen des Hauses ermöglichen. Gerade bei Wandspiegeln in der Diele ist die richtige Anbringungshöhe des Wohnaccessoires von Bedeutung, schließlich möchten Sie Ihr gesamtes äußeres Erscheinungsbild überblicken. Nehmen Sie sich die Zeit und messen die von Ihnen gewünschte Höhe genau ab und markieren Sie die entsprechenden Punkte mit einem Bleistift.

Badezimmer Spiegel

Badezimmer-Spiegel sollten im Idealfall eine integrierte Beleuchtung aufweisen und genügend Stauraum bieten.

Neben dem Flur ist vor allem das Badezimmer ein beliebter Raum für die Anbringung von Wandspiegeln. Gerade dort sollte das Wohnaccessoire mit einigen Zusatzfunktionen ausgestattet sein: Für die morgendliche Schminkroutine der Damen oder die Rasur der Männer sind Spiegel mit integrierter Beleuchtung empfehlenswert. Sämtliche Hersteller bieten Modelle mit Lichtquellen hinter den Spiegeln an oder solche, die an den Seiten oder auf der Oberfläche des Spiegels Beleuchtungsmittel aufweisen. Die Spiegel setzen Sie auch bei schlechten Lichtverhältnissen optimal in Szene, sorgen darüber hinaus für eine gemütliche Atmosphäre und machen aus Ihrem Badezimmer eine absolute Wohlfühloase. Bei einem Badezimmer-Wandspiegel ist es außerdem sinnvoll, Varianten mit Stauraum zu erwerben. Insbesondere bei eingeschränkten Abstellmöglichkeiten finden auf Ablagen hinter dem Wandspiegel Waschzubehör, Putzmittel und Kosmetika Platz. Auch im Flur und Schlafzimmer bieten sich diese Varianten an, schließlich können Sie die zur Verfügung stehende Fläche für Kleidung und Schuhe nutzen.

Die zahlreichen Funktionen eines Wandspiegels

Das Wohnaccessoire ist um einiges vielfältiger als es auf den ersten Blick scheint. Wählen Sie beispielsweise verspiegelte Modelle, gelingt es Ihnen durch die richtige Platzierung kleine Räume optisch zu vergrößern. Auch die Form des Spiegels kann hierbei eine große Rolle spielen: Wenn Sie eine rechteckige Variante wählen, wird der Raum gestreckt und wirkt größer.
Bei der Wahl des richtigen Anbringungsortes können Sie darüber hinaus allein durch den Spiegel für einen helleren Raum sorgen. Hierfür müssen Sie den Einrichtungsgegenstand lediglich so aufhängen, dass er das Sonnenlicht reflektiert.

Wandspiegel-Designs

Wandspiegel mit Rahmen

Wandspiegel mit weißen Rahmen passen besonders gut zu dunklen Wänden.

Bei der riesigen Auswahl an Wandspiegel-Designs ist garantiert, dass Sie ein Modell finden, das sich einwandfrei in Ihre Wohnsituation integriert. So können Sie beispielsweise schlichte, rahmenlose Modelle wählen, die vor allem zu ausgiebig dekorierten Räumen passen. Varianten mit Rahmen wirken dagegen gemütlich und machen sich vor allem in Schlaf- und Wohnzimmern gut. Die Farbe der Rahmen ist dabei wichtiges Auswahlkriterium: Generell gilt, dass sich die Töne deutlich von der Wandfarbe abheben sollten. So sind schwarze Rahmen bei weißen Wänden und helle Varianten bei dunklen Wandfarben empfehlenswert.

Das Angebot der Wohnaccessoires beschränkt sich jedoch nicht nur auf einfache Formen wie Rechtecke oder Quadrate und schlichte Rahmen mit exakt gezogenen Linien. Vielmehr können Sie auffällige Designermodelle erwerben, die garantiert das Highlight eines jeden Raumes darstellen. So gibt es beispielsweise ganze Spiegelsets: Mehrere Spiegel können hierbei nebeneinander oder untereinander aufgehängt werden und unter Umständen eine komplette Wandseite einnehmen. Die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten erlauben Ihnen eine individuelle Gestaltung und sorgen bisweilen durch weitere Details für das gewisse Etwas in jedem Zimmer. So können Sie beispielsweise Wandspiegel mit eingebauten Kerzenhaltern erwerben, die für eine schöne Atmosphäre sorgen.

Tipps und Tricks zur Anbringung

Wie bereits erwähnt sollten Spiegel in dunklen Räumen so angebracht werden, dass das Sonnenlicht reflektiert. Logischerweise wird das jeweilige Zimmer in Abhängigkeit der Größe des Wohnaccessoires besser oder schlechter beleuchtet, allerdings sollten Sie beachten, dass zu große Spiegelmodelle schnell irritieren können. Sinnvoller Anbringungsort bei schmalen oder kleinen Räumen ist der Bereich zwischen zwei Türen. In diesem Fall sollten die Modelle am besten rahmenlos sein, da dadurch keine genaue Abgrenzung zwischen Spiegel und Wand erfolgt, was den Raum wiederum optisch vergrößert.

Vor dem Aufhängen sollten Sie durch Wandmarkierungen die von Ihnen gewählte Höhe festlegen – richtig hängt der Wandspiegel dann, wenn er sich in etwa auf Ihrer Augenhöhe befindet. Benutzen Sie bei der Anbringung lediglich die im Lieferumfang enthaltenen Schrauben und Halterungen, denn nur diese sind exakt für das Gewicht des Spiegels ausgelegt.
Gegebenenfalls können Sie den Wandspiegel nur an die Wand lehnen anstelle ihn fest zu befestigen. Auf einer Kommode oder einem kleinen Tischchen wirkt diese Alternative besonders stilvoll.

Wandspiegel individuell gestalten

Die Wohnaccessoires bieten sich außerdem einwandfrei für DIY-Projekte an. Falls der gewählte Wandspiegel Ihrer Meinung nach zu schlicht ausfällt, können Sie den Einrichtungsgegenstand immer noch aufwerten und darüber hinaus Ihre eigene Persönlichkeit einbringen. Kunstblumen oder Lichterketten, die locker um den Rahmen des Wandspiegels gewickelt werden, kreieren einzigartige Effekte. Auch Wandtattoos oder schön verzierte Stoffe, die an den Seiten des Wohnaccessoires angebracht werden, sind interessante Gestaltungsmöglichkeiten. Manche Modelle eignen sich außerdem dazu, Ketten, Hüte oder auch Fotos von Familie und Freunden an den Ecken des Spiegels anzubringen.

Sybille Schäftner

Kommentiere diesen Artikel

Copyright © 2017 Möbelherz. Impressum | Datenschutz | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de