Stilpropheten – Stil in allen Dingen

Schlagwörter

, , , , , , ,
Stilpropheten_Titel

Die Geschichte des Wohn- und Modeblogs Stilpropheten begann an der Alster in Hamburg. Zumindest entstand hier die Idee in den Köpfen von Delia und Jule. Die Grundlage wurde jedoch schon viel früher gelegt, nämlich in Dänemark bei einem Schüleraustausch. Hier lernten sich die beiden damaligen Teenager kennen. Auf der Grundlage dieser Freundschaft und mit den Talenten und Leidenschaften, die beide innehaben, stellten sie schließlich Stilpropheten auf die Beine – im September 2011. Dabei verbinden Delia und Jule ihre ganz speziellen Kenntnisse und Lieblingsthemen: Während Delias Obsession die Mode ist, hat sich Jule gänzlich dem Thema Wohnen gewidmet und stellt sich den Einrichtungs- und Wohnfragen des täglichen Lebens. Zusammen bieten die beiden jungen Frauen eine tolle Plattform, auf der die schönsten, besten und aufregendsten Trends vorgestellt werden – in den Bereichen Wohnen und Mode.

Stil im Design

Alleine der Hintergrund des Blogs zeugt von einer ordentlichen Portion guten Stils. (Quelle: Screenshot Stilpropheten.de)

Alleine der Hintergrund des Blogs zeugt von einer ordentlichen Portion guten Stils. (Quelle: Screenshot Stilpropheten.de)

Dass Delia und Jule definitiv Stil besitzen, merkt man bereits dem Design des Blogs an. Grundsätzlich bieten die beiden ihren Lesern eine minimalistische Aufmachung, doch gerade dies bewirkt den Eindruck eines hohen Stilbewusstseins. Stilpropheten verzichtet auf einen aufwendigen Banner – den man ohne Zweifel bei einem Blog erwarten kann, bei dem es hauptsächlich um Stil und alles, was damit zu tun hat, geht – und offenbart stattdessen lediglich einen Schriftzug. Die gewählte Schriftart weist dabei einen schönen Schwung auf und besitzt durch die unterschiedlich breiten Striche etwas Edles. Das Herzstück des Designs ist allerdings ohne Zweifel der Hintergrund. Dem Leser des Blogs strahlt eine gemusterte Fläche entgegen, die mit Blumenemblemen besticht. Ein wenig erinnern die Embleme an Abwandlungen der Fleur-de-lis, die bekanntermaßen der französischen Monarchie zugeordnet wird. Dieser Zusammenhang weist ebenfalls auf ein ganz bestimmtes Stilempfinden hin. Grundsätzlich verdeutlicht das Design von Stilpropheten, dass Delia und Jule wirklich etwas von dem verstehen, was sie ihren Lesern näher bringen möchten – und dies schlägt sich natürlich auch in den einzelnen Beiträgen nieder.

Die Beiträge selbst, in denen Delia und Jule interessante und/oder pfiffige Idee vorstellen und Tipps geben, werden bei Stilpropheten hauptsächlich mithilfe von Labels und des Archivs strukturiert. Beides befindet sich in der rechten Seitenspalte. Delia und Jule bieten ein riesiges Angebot an unterschiedlichen Labels. Von Accessoires über Mode bis hin zu Wohnzimmer ist alles vorhanden. Scrollt man ein wenig herunter, findet man das Feld Blog-Archiv, in dem die Beiträge zunächst nach Jahr und dann noch einmal nach Monat gegliedert sind. Die Anzeige verrät dem Leser ebenfalls, wie viele Beiträge in dem jeweiligen Monat geschrieben wurden und zeigt die Titel der entsprechenden Artikel an. So hat man alle Beiträge auf einen Blick und braucht nicht sonderlich lange, um einen solchen zu finden, der interessiert. Weiß der Leser bereits im Vornherein, für welche Themen er sich begeistert, ist es ihm auch möglich, die Suche des Blogs zu verwenden. Diese befindet sich rechts oben und leitet auf alle Beiträge weiter, die den gewünschten Suchbegriff enthalten. Delia und Jule haben so ein sehr strukturiertes Archiv geschaffen, in dem man sofort alles findet, was man sucht.

Wirft man einen Blick auf die Reiterleiste direkt unter dem Schriftzug Stilpropheten, offenbaren sich einem noch weitere Unterseiten. So gibt es eine Kategorie, die sich einzig und alleine den verschiedenen Einrichtungsstilen widmet. Vom Alpinen bis zum Skandinavischen Wohnstil geben Delia und Jule eine große Auswahl. Allerdings beschreiben sie nicht einfach, was die Charakteristika der jeweiligen Wohnstile sind. Stattdessen haben sich die beiden an Fachleute zu den jeweiligen Einrichtungsstilen gewandt und mit diesen Interviews geführt. In Interviewform erfährt der Leser so durch kundige Experten, welche Farben beispielsweise besonders gut zum Maritimen Wohnstil passen und welche Möbelstücke sich hervorragend für den Asiatischen Wohnstil eignen. Ohne Zweifel kann man an dieser Art der Darstellung Jules Ausbildung zur Fachjournalistin und ihre große Erfahrung in Redaktionen erkennen. Zudem gibt es einen Reiter, der Über Uns heißt. Hier erfährt man viele Dinge über die beiden Stilpropheten, beispielsweise, dass Delia in London studiert hat und Jule ein Faible für Flohmarktstücke besitzt.

Stil im Detail

Mit Bildern und amüsanten Kommentaren verleihen Delia und Jule ihren Beiträgen sehr viel Charme. (Quelle: Screenshot Stilpropheten.de)

Mit Bildern und amüsanten Kommentaren verleihen Delia und Jule ihren Beiträgen sehr viel Charme. (Quelle: Screenshot Stilpropheten.de)

Mit sonderlich langen Texten warten Delia und Jule bei ihren Beiträgen nicht auf, aber der Charme dieser liegt ohnehin in den großen und kleinen Details. Man muss nur einen Blick auf die jüngsten Beiträge werfen, um dies zu erkennen. Zunächst geizen die beiden Stilpropheten nicht mit großen, anschaulichen Bildern. Diese sorgen nicht nur für eine farbenfrohe Gestaltung der Artikel, sondern verdeutlichen auch hervorragend, was Delia und Jule in den Texten vermitteln möchten. Besonders schön sind dabei die kleinen Kommentare, die unter einigen der Bilder stehen. Diese sind nicht nur informativ, sondern mitunter auch ausgesprochen amüsant. „Was seid Ihr denn für süße Exemplare? Ufos? Nee, natürlich originelle Vasen von Kähler“ steht beispielsweise unter einem Bild, auf dem viele grüne Vasen in extravaganten Designs abgebildet sind. Ausgesprochen sympathisch wirken zudem zwei erst kürzlich eingefügte Varianten der Beitragsgestaltung. Zum einen setzen Delia und Jule den ersten Absatz ihrer Artikel in eine kursive Schrift. Dies macht den gesamten Beitrag visuell sehr interessant und ansprechend und regt außerdem zum Lesen an. Zum anderen haben die beiden in ihrem letzten Artikel angefangen, überflüssige Passagen durchzustreichen. Dies hat nicht nur den Effekt eines Eye-Catchers, sondern ist auch ein Gewinn für den Text selbst. Es schafft einen humoristischen Ansatz. Gleichzeitig bleibt der Text seriös – denn die entsprechenden Ausdrücke SIND schließlich durchgestrichen. Diese beiden Methoden der Textgestaltung sollten Delia und Jule auf jeden Fall beibehalten, denn sie machen noch mehr Lust darauf, die Beiträge zu lesen, als es ohnehin bereits der Fall ist.

Natürlich haben es aber auch die Beiträge selbst in sich. Delia und Jule warten nicht nur mit schönen und interessanten Themen auf, sie haben auch ein Talent dafür, das Besondere aus einem Thema herauszuholen. Dies gelingt ihnen mit den Kategorien, die sie aufmachen: Stilvoll oder grausam und das Objekt der Woche sind nur zwei Beispiele für diese Taktik. Aber auch die Art und Weise, wie manche Beiträge aufgebaut sind, tragen dazu bei, dass der Leser sich geradewegs dazu gezwungen fühlt, den Artikel zu lesen. Ein gutes Beispiel hierfür ist ein weiteres Mal der jüngste Beitrag der beiden Stilpropheten. Mit der Behauptung, dass man einen Konsoltisch eigentlich gar nicht braucht, machen sie den Artikel über den vorgestellten Konsoltisch auf Anhieb interessant.

Ebenfalls positiv hervorzuheben ist die sprachliche Gestaltung des Blogs. Der Ton, den Delia und Jule an den Tag legen, kann nur als lockerflockig und absolut erfrischend bezeichnet werden. Aus der trockenen Standardsprache machen sich die beiden nichts und genau dies trägt zum Spaß bei, den der Leser verspürt, wenn er den Blog durchstöbert. Der lockere Sprachstil schafft eine lockere und entspannte Atmosphäre und gibt so genau das wieder, was Delia und Jule mit ihrem Blog fokussieren: Lifestyle – und was macht den rechten Lifestyle mehr aus, als das Wohlempfinden, das dieser schafft?

Stil in Social Media Networks

Delia und Jule sind mit "Stilpropheten" unter anderem auf Pinterest vertreten. (Quelle: Screenshot Stilpropheten.de)

Delia und Jule sind mit „Stilpropheten“ unter anderem auf Pinterest vertreten. (Quelle: Screenshot Stilpropheten.de)

Neben dem Blog selbst nutzen Delia und Jule auch noch verschiedene Social Media Netzwerke und Funktionen, um ihrer Aufgabe als Stilpropheten nachzugehen. So sind die beiden mit dem Blog beispielsweise auf Facebook vertreten, wo sie stets über die neusten Artikel informieren. Auch Pinterest haben sie sich zunutze gemacht. Auf der Plattform präsentieren sie viele Bilder, die perfekt zu dem Thema ihres Blogs passen. Zudem bieten die beiden die Möglichkeit, den Blog per RSS-Feed zu abonnieren. So verpasst der begeisterte Leser keinen der Artikel mehr.

Stilpropheten ist ein Lifestyle-, Mode- und Wohnblog für den modernen Menschen, der sich sowohl für klassische als auch ausgefallene Stile interessiert. Der Blog bietet eine große Auswahl an Ideen zum Nachmachen und Produkten, die man sich nur allzu gerne selbst kaufen möchte. Er ist auf jeden Fall eine Bereicherung für jeden Blogleser, dem die Themen Wohnen und Mode am Herzen liegen.

(Quelle Titelbild: Screenshot Stilpropheten.de)

Kommentiere diesen Artikel

Copyright © 2017 Möbelherz. Impressum | Datenschutz | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de