Recyceltes Holz – Müll oder Kunst?

Bank aus Treibholz

Seit die Abholzung von Wäldern und die Zerstörung des Lebensraums vieler Tiere ein weltweites Problem darstellt, steht die Nachhaltigkeit von Rohstoffen bei Produkten häufig im Vordergrund. Besonders Holz lässt sich sehr gut recyceln, sodass schon mal ein komplett neues Möbelstück entsteht, welches zudem auch noch einen ganz besonderen Charme versprüht.
Dabei gibt es viele Möglichkeiten, in denen Holz sein neues Einsatzgebiet findet.

Alte Schränke und Kommoden können zu neuen Tischplatten oder Wandverkleidungen werden. Verschiedene Holzarten oder unterschiedlich lackierte Schränke können Sie dabei problemlos zusammenwürfeln. Alte Schubladenverkleidungen können zusammen einen tollen Vintage-Bilderrahmen ergeben oder als Garderobe oder Schlüsselboard dienen.

Alte Dachbalken oder sonstige Stücke aus Massivholz sind wunderbar als Möbelstück geeignet. Lassen Sie sich zum Beispiel Stühle und einen Tisch von einem Schreiner aus ihrem alten Holz anfertigen. Gebrauchsspuren ergeben dabei einen sehr stylischen Look. Besonders tiefe Kratzer im Holz und Löcher von Holzwürmern lassen das alte neue Möbelstück im Used-Look erstrahlen.
Ebenso können Sie sich aus antiken Dachbalken und Brettern eine Bank für den Außenbereich anfertigen lassen. Dies ist oft günstiger als Sie vielleicht denken und Sie können sicher sein, dass Sie ein Unikat besitzen.

Ebenfalls zur Herstellung von Möbelstücken eignet sich Treibholz, wie es oft an Stränden oder Flussufern zu finden ist. Treibholz weist eine besonders durch Witterung und Gezeiten spezielle Optik auf, die sonst selten zu finden und künstlich nur schwer nachzuahmen ist. Oft ist es bereits abgerundet und ohne Splitter zu finden. Zudem hat das Holz aus dem Meer eine besonders blasse Farbe angenommen, die in sämtliche Einrichtungen passt. Insbesondere in den Marine– und Skandinavischen Stil integriert sich Treibholz hervorragen. Auch im Landhausstil oder Industrial-Stil ist das Holz nicht mehr wegzudenken.
Treibholz stammt häufig von gesunkenen Schiffen und Booten oder auch von verlorener Schiffsladung. Es kann aber auch aus alten Bäumen und abgebrochenen Ästen bestehen. Daraus lassen sich neben Möbelstücken auch andere Einrichtungsgegenstände wie der Sockel einer Lampe herstellen. Zusammengebundene Äste, aber auch große Stücke aus Wurzeln können häufig einfach nur als Kunstwerk den Raum verschönern. Wurzeln können beispielsweise auf einem Metallsockel befestigt werden und in einer Ecke des Raumes ihren Platz finden. Auch kleine Stämme oder Balken sind ein stilvolles Dekoelement und sorgen für eine beruhigende Atmosphäre im Raum, das zudem auch noch künstlerisch höchste Ansprüche erfüllt.
Wenn Sie in Zukunft also am Ufer eines Gewässers angetriebenes Holz entdecken, gehen Sie nicht achtlos daran vorbei, sondern begutachten Sie das Stück genauer und nehmen es im besten Fall sogar mit.

(Quelle Titelbild: istockphoto)

2 Reaktionen to “Recyceltes Holz – Müll oder Kunst?”


Trackbacks/Pingbacks

  1. […] eignen. Weiß macht besonders viel her, falls es zu Ihrer Einrichtung passt. Was es sonst noch für ausgefallene Möglichkeiten mit Holz gibt, erfahren Sie natürlich auch bei uns. Alles in allem erzeugen die Couchtische aus […]

  2. […] Es kann gerne Ast- sowie Holzwurmlöcher aufweisen. Besonderer Eye-Catcher sind im Industrial-Style Stücke aus Treibholz oder ein Couchtisch aus Paletten. Dieser ist auch leicht […]

Copyright © 2017 Möbelherz. Impressum | Datenschutz | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de