Optische Raumvergrößerung durch Raumteiler

Raumteiler

Der Umzug in die erste eigene Wohnung steht unmittelbar bevor. Ehe Sie mit den Umzugsarbeiten beginnen, sind Sie vermutlich mit der Einrichtungsplanung beschäftigt. Nicht selten sieht man sich dabei dem Problem des Platzmangels ausgesetzt. Bei der ersten Wohnung fehlt es nämlich zumeist an einem: Genügend Räumen. Das Platzproblem selbst kann nur schwer behoben werden, weswegen womöglich auf das ein oder andere Möbelstück verzichtet werden muss. Allerdings können Sie auch aus wenigen Räumen eine Menge herausholen: Bereits kleine Veränderungen reichen aus, um die Zimmer optisch zu vergrößern. Wir von Möbelherz zeigen Ihnen, wie Sie sich auch in Wohnungen mit kleiner Gesamtquadratmeteranzahl rundum wohlfühlen.

Durchgezogene Wände versus Raumteiler

Sie möchten zwei Bereiche eines Raums voneinander abtrennen und legen großen Wert auf einwandfreien Sicht- und Schallschutz? Dann haben Sie wahrscheinlich bereits darüber nachgedacht, eine Wand durch das jeweilige Zimmer zu ziehen. Damit erreichen Sie zwar den gewünschten Effekt, allerdings birgt diese Möglichkeit auch einen großen Nachteil: Beide Räume wirken verhältnismäßig klein, was auch damit zusammenhängt, dass das Tageslicht durch die Fenster des einstmals größeren Raums nicht mehr den gesamten Bereich beleuchtet. Spielen Lautstärke und Sichtschutz keine entscheidende Rolle für Sie, sollten Sie die Möglichkeit eines Raumteilers in Betracht ziehen. Diese vergrößern den Raum optisch, sind nach Belieben positionierbar und passen aufgrund der Vielzahl an Ausführungen zu jedem Einrichtungsstil. Besonderes beliebt sind die Einrichtungsgegenstände bei der Abgrenzung des Arbeitszimmers vom Wohnzimmer oder wenn Sie sich einen gemütlichen Rückzugsort schaffen möchten.

Vielfältige Möglichkeiten eines Raumteilers

Bei der Entscheidung für einen Raumteiler kommen sämtliche Varianten in Betracht. So können Sie sich beispielsweise für ein Regal entscheiden, das Sie in der Mitte des abzugrenzenden Raumes positionieren. Dadurch erscheint das Zimmer nicht nur optisch größer, es steht Ihnen darüber hinaus eine große Abstellfläche für Bücher, Blumenvasen und sonstige Dekorationsartikel zur Verfügung. Besonders schön ist es, wenn Sie das Regal lichtdurchlässig belassen. Die Option, auf die andere Seite des Raumes blicken zu können, sorgt für Abwechslung und ermöglicht den Zugang zu den Objekten im Regal von beiden Seiten. Steht das Regal parallel zu einem Fenster, sorgen Sonnenstrahlen durch die Lücken der einzelnen Fächer für ein schönes Lichtschauspiel. Bei Bedarf können Sie jedoch ebenso ein Gestell mit Rückwänden, Türen oder Schubladen wählen.

Paravents mit Schauspielikonen werden in Ihrer Wohnung zum absoluten Blickfang.

Paravents mit Schauspielikonen werden in Ihrer Wohnung zum absoluten Blickfang.

Die klassische Alternative stellen die sogenannten Paravents, auch „Spanische Wände“ genannt, dar. Der aus Scharnieren bestehende Raumteiler ist mindestens dreigeteilt und wurde ursprünglich zur Begrenzung einer Umkleideecke im Schlafzimmer verwendet. Modelle aus Holz oder Bambus – gegebenenfalls sogar mit integrierter Beleuchtung – sorgen für absolute Gemütlichkeit, während Varianten mit Motiven wie Blumen, Schauspielikonen oder auch Großstädten besonders gut zu moderner Einrichtung passen und zum absoluten Blickfang eines Raums werden. Bei der Wahl eines solch auffälligen Raumteilers sollten Sie jedoch beachten, dass Sie den Rest des Zimmers dezent dekorieren und im Idealfall nur einfarbige Wände haben. Andernfalls wirken die Räume schnell überladen und unruhig. Auch bei den Paravents sind lichtdurchlässige Varianten zu bevorzugen, andernfalls dunkelt das Möbelstück den Raum zu stark ab. Empfehlenswert sind vor allem Modelle aus transparenter Baumwolle oder Rattan – in Kombination mit dem natürlichen Tageslicht sorgen solche Paravents für tolle Effekte in Ihrem Eigenheim.

Eine weitere Möglichkeit sind Raumteiler, die aufgehängt werden können. Sie können hierbei aus einer Vielzahl an Möglichkeiten wählen: Schiebevorhänge aus verschiedenen Stoffen oder Bambus-Rollos grenzen Räume schön voneinander ab und ermöglichen eine individuelle Gestaltung. So können Sie nach Belieben Ihre Stoffe zusammenstellen und dadurch Ihre eigene Persönlichkeit in den jeweiligen Raum einbringen.

Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten

Sie möchten keinen Raumteiler aus einem Geschäft erwerben, sondern sich selbst kreativ betätigen? Kein Problem – der Einrichtungsgegenstand lässt sich schließlich ebenso gut nach den eigenen Vorstellungen gestalten. So können Sie beispielsweise einen Raumteiler mit Ihren eigenen Fotos versehen: Bilder aus dem Urlaub oder von Familie und Freunden sorgen für eine schöne Atmosphäre. Falls Sie handwerklich begabt sind, können Sie darüber hinaus im Internet zahlreiche Bauanleitungen für Regalraumteiler oder Paravents finden.

Kommentiere diesen Artikel

Copyright © 2017 Möbelherz. Impressum | Datenschutz | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de