Oudoor meets Indoor

Schlagwörter

Inddor-outdoor-sofa

Viele Designer sind mit ihren diesjährigen Sommerkollektionen einem neuen Trend gefolgt, der immer stärker und erfolgreicher wird. Möbel, die sich sowohl im Indoor-Bereich als auch im Freien verwenden lassen, erfüllen alle Wünsche anspruchsvoller Kunden an moderne stilvolle Einrichtungsgegenstände.

Eine gelungene Symbiose

Bei angenehmen Temperaturen hält man sich gerne im Freien auf. Man kehrt dem Innenbereich den Rücken zu und genießt die frische Luft am Balkon, der Terrasse oder im Garten. Jedoch möchte man auch draußen genauso entspannt liegen beziehungsweise sitzen wie im Wohnzimmer. Die Designerin Marie Schmid-Schweiger hat diesen Wunsch aufgegriffen und in ihrer Kollektion RIVA von conmoto umgesetzt. Wie auch andere Designer hat sie besonders darauf geachtet, optisch ansprechende Möbel zu entwerfen, welchen man gar nicht ansieht, dass es Möbel für den Outdoor-Bereich sind. Ihre Kollektion zeichnet sich durch Minimalismus, Geradlinigkeit und helle Farben aus. Des Weiteren sind die Materialien für diese Möbel so gewählt, dass der Einsatz im Freien ihnen nicht schadet. Sie sind robust und wetterfest. Dabei kommt die Bequemlichkeit allerdings nicht zu kurz. Die Stoffe der Kissen fühlen sich trotz wasserabweisenden Materials angenehm an.

Realer Nutzen?

Mit diesen Indoor-Outdoor-Möbeln hat man die Möglichkeit, die Annehmlichkeiten des Innenbereichs nach draußen zu verlagern und somit quasi ein Zimmer im Grünen als weiteren Wohnraum zu gewinnen. Doch obwohl es nun möglich ist, auch im Garten eine Art Lounge zu errichten, hat man, gerade was das Material betrifft, natürlich nicht dieselben Auswahlmöglichkeiten wie im Indoor-Bereich. Für Liebhaber von Ledersofas, wie dem handgearbeiteten Chesterfield-Sofa aus England, das man im Sortiment von Vonwilmowsky findet, gibt es bisher noch keine Optionen, um etwas Ähnliches auch im Freien aufzustellen. Des Weiteren ist es natürlich gerade im Bereich der Sofas so, dass die Outdoor-Lounge im Inneren und im Freien gebraucht werden kann. Zumindest nicht im Sommer, außer jemand stellt freiwillig eine ganze Sitzlandschaft jeden Tag von Wohnzimmer in den Garten und wieder zurück. Was jedoch Stühle, Hocker und Tische betrifft, gibt es durchaus den Vorteil, sie sowohl indoor als auch outdoor zu nutzen.

Kommentiere diesen Artikel

Copyright © 2017 Möbelherz. Impressum | Datenschutz | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de