Ostern kann so schön sein – die tollste Dekoration auf einen Blick

Schlagwörter

, , , ,
Ostern

Ostern steht vor der Tür und das heißt es wird allerhöchste Zeit für eine neue Dekoration in Ihren vier Wänden. Um den Winter endlich zu vertreiben, darf es dieses Jahr besonders frisch und frühlingshaft werden. Hier finden Sie einige wundervolle Ideen auf einen Blick:

Natürlichkeit siegt dieses Jahr! Besorgen Sie sich daher noch schnell eine kleine Holzkiste, wie Sie beispielsweise als Verpackung bei Mandarinen im Supermarkt vorkommt, und füllen Sie diese mit frischem Moos. Dieses finden Sie entweder selbst im Wald oder auch bei gut sortierten Blumenhändlern. Legen Sie dieses am besten erst einige Tage nach draußen, um es von eventuellem Ungeziefer zu befreien. Ist die Holzkiste dann komplett mit dem Moos ausgelegt, haben Sie unzählige Möglichkeiten. Sie können bunte Eier oder kleine Hasenfiguren hineinstellen. Alternativ auch kleine Küken. Die Figuren sollten hierbei nicht unbedingt aus Heu bestehen, sondern dürfen gerne knallbunt sein. Ein besonderes Highlight können fliederfarbene Kerzen in der Kiste darstellen. Speziell unterschiedlich hohe Stumpenkerzen stellen im Kontrast zu dem hellgrünen Moos einen tollen Blickfang dar.

Nest mit Eiern

Auch ohne Teller können Sie tolle Nester basteln! (Quelle: istockphoto)

Weitere Osternester können Sie zum Beispiel aus einem Suppenteller herstellen. Falls Ihnen Ihre eigenen Teller zu Schade sind oder Sie sie benötigen, können Sie sich günstige Suppenteller auch überall zum kleinen Preis zulegen. Bestenfalls dann sogar als farbenfrohes Modell. Den Teller können Sie dann entweder mit Heu oder Bast befüllen. Der Bast darf durchaus in verschiedenen Farben vorkommen und kann im Herbst wieder in neuem Gewand verwendet werden. Versuchen Sie den Bast oder das Heu kreisförmig zu legen, ähnlich einem echten Vogelnest. Dazu können Sie gerne etwas transparente Drachenschnur oder Basteldraht zur Hilfe nehmen. Ziel ist es trotzdem, dass das Nest nicht zu ordentlich aussieht. Auch mit buntem zerschredderten Papier oder mattem Schleifenband lassen sich großartige Nester zaubern, die mit Eiern und sonstigen Osteraccessoires gefüllt werden können.

Für den nächsten DIY-Dekotipp benötigen Sie eine saubere Eierschachtel, mehrere weiße sowie braune Eier, die ausgeblasen werden müssen, frische Blumen und etwas Fingerspitzengefühl. Entfernen Sie zunächst vorsichtig den „Deckel“ der ausgeblasenen Eier. Richten Sie diese dann unregelmäßig in der Schachtel an und kleben Sie sie mit Heißkleber fest. Dann können Sie die offenen Eier als eine Art Vase benutzen und mit kleinen Blumen befüllen. Auch einfache lange Grashalme sehen toll in den Eiern aus.

Zum Schluss noch eine kleine Liste mit weiteren kleinen Oster-Ideen:

  • Hasenfiguren aus Filz ausschneiden und als Untersetzter benutzen! Schablonen einfach aus dem Internet ausdrucken.
  • Günstige Ei-Anhänger aus dem Discounter einfach einmal aufpeppen. Zum Beispiel komplett mit Wolle umwickeln. Den Anfang des Garns ankleben und dann straff das Ei umspannen.
  • Mit den oben verwendeten Schablonen Figuren aus Stoff ausschneiden. Jede Figur doppelt und je nach Musterung des Stoffs eine davon spiegelverkehrt. Den Rand der Figuren dann fast komplett zusammen nähen und mit einem Füllstoff (Watte, Heu) befüllen. Dann zunähen und fertig sind Anhänger, Stofftiere oder kleine Kissen.
  • Mit buntem Schleifenband aus Stoff können Sie tolle Schleifen in die Zimmerpflanze oder an die Türklinke binden.
  • Bunter Eier (bestenfalls künstliche oder ausgeblasene) nicht nur im Garten verstecken, sondern auch in der Wohnung. Eine Mischung aus Versteck und Dekoelement ist dabei ideal. Einfach andere Dekoartikel mit Eiern austauschen. So können die bunten Oster-Accessoires dann auf dem Kerzenständer stehen oder in Vasen liegen.
  • Die Werkstatt des Osterhasen: Ganz leicht machen Sie aus Ihrem Zuhause eine tolle Osterwerkstatt. Eine Farbpalette aus dem Künstlerladen beschmieren und die Farbe trocknen lassen. Dazu ein benutzter Pinsel mit getrockneter Farbe – und ein individuelles Gestaltungselement ist fertig. Auch diverse Pinsel in einem Glas verbreiten eine tolle Atmosphäre.
  • Einen frischen Strauß Tulpen nicht gleich in die Vase stecken. Einfach die Stiele mit einem tollen Schleifenband umbinden und auf den Tisch legen.
  • Wie Sie sich weitere Frühlingsgefühle auch nach Ostern in Haus holen, erfahren Sie hier!

(Quelle Titelbild: istockphoto)

Kommentiere diesen Artikel

Copyright © 2017 Möbelherz. Impressum | Datenschutz | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de