Kissen: Wahre Allrounder

Kissen-Titelbild-2

Kissen prägen unseren Alltag in einem großen Maße und doch ist uns dies häufig nicht bewusst. Was auf den ersten Blick gar nicht so erscheinen mag, stellt sich aber bei genauerer Betrachtung schnell als sehr logisch heraus: Kissen erfüllen nicht nur eine praktische Funktion, sie sind auch sehr gut für dekorative Zwecke einsetzbar!

Es gibt sie in allen möglichen Formen und für jeden erdenklichen Zweck. Sie sollen uns das Leben bequemer machen oder, eben in ihrer dekorativen Funktion, einfach schöner gestalten. Besonders der praktische Nutzen ist allseits bekannt: Ein Nackenkissen beispielsweise unterstützt den Nacken und kann somit Verspannungen vorbeugen. Außerdem gibt es unterschiedlich gut geeignete Kissen, die je nach „Schlaftyp“ variieren. So gibt es spezielle Kissen für Seitenschläfer, Rückenschläferkissen und spezielle Kissen, die „Bauchschläfern“ den Schlaf versüßen sollen. Doch nicht nur beim Schlafen vergrößern uns Kissen den Komfort, auch wenn wir lediglich auf der Couch sitzen. Daher sind viele Möbelstücke sozusagen von Haus aus mit Kissen ausgestattet, beispielsweise die Kissen der Rücken- oder Armlehnen einer Couch.

Stoffhandel

Bunte Kissen bringen frischen Wind in die eigenen Vier Wände!
(Quelle: fotolia)

Aber die Kissen heutzutage müssen sich keineswegs im Bett oder auf der Couch verstecken. Sie sind längst nicht mehr nur unifarben oder bestehen lediglich aus reiner Baumwolle. Dies ermöglicht uns, sie passend zu unserer übrigen Wohnungsdekoration auszuwählen. Der Materialmix hat auch hier bereits Einzug erhalten und auch die farbliche Gestaltung der Kissen dürfte keine Wünsche mehr offen lassen. Wer dennoch kein passendes Muster oder keine passenden Kissen für die eigenen Vier-Wände findet, sollte es mal mit einem kleinen DIY-Projekt versuchen! Dies könnte leichter sein als gedacht, denn das fertige Kissen kann ja bereits käuflich erworben werden, sodass die eigene Kreativität sich dann in der Gestaltung des Kissenbezuges frei entfalten kann. Die einfachste Variante wäre hier, einen einfarbigen Bezug zu kaufen und diesen mithilfe von aufnähbaren Vorlagen zu verschönern. Wie gesagt, hier müssten die einzelnen Patches lediglich mit wenigen Stichen aufgenäht werden.

Wer in Punkto Handarbeit etwas begabter ist, kann den unifarbenen Kissenbezug gerne frei Hand selbst benähen. So können eigene Muster aufgenäht werden und ganz nach Belieben ein neuer Kissenbezug entstehen. Für wahre Meister der Handarbeitskunst eignet sich folgende Idee: Sie kreieren den kompletten Kissenbezug selbst! Dabei haben Sie die freie Wahl, ob Sie es häkeln, stricken oder vielleicht sogar aus unterschiedlichen Materialien sozusagen selbst zusammenflicken möchten. Wer sowieso viel Freude am Häkeln oder Stricken hat, sollte diese Herausforderung annehmen und sich dann am fertigen Produkt erfreuen; dies wird garantiert ein Unikat sein. Ganz egal also, ob es ein Patchwork-Kissen oder ein edler Kissenbezug mit Ihren Initialen wird – probieren Sie es selbst aus!

Kombinationsmöglichkeiten

Sie können Ihre Kissen, seien es gekaufte oder selbst kreierte Einzelstücke, gerne miteinander kombinieren und Ihrem Zuhause so den letzten Schliff verleihen. Eine einfache Regel, die Sie sich für das Dekorieren merken können, ist folgende: Einerseits können Sie Kissen miteinander kombinieren, die zwar unterschiedliche Farben aber das gleiche Muster haben. Oder Sie machen es umgekehrt, Sie entscheiden sich für Kissen, die die gleiche Farbe haben, oder zumindest aus der gleichen Farbfamilie kommen, aber mit unterschiedlichen Mustern versehen sind. So entsteht ein einheitliches aber dennoch interessantes Bild.

Zudem können Sie sich was die Wahl der Muster, Farben oder des Materials angeht, gerne nach den Jahreszeiten richten. So bieten sich im Winter beispielsweise Kissen und Kissenbezüge aus warmem Samt an. Diese halten an den kalten Abenden besonders gut warm. Sie können mittlerweile nicht nur die äußere Gestaltung Ihres Kissens selbst bestimmen, sondern auch bei dem Füllmaterial ein Wörtchen mitreden. Dies klingt zwar ungewöhnlich, ist aber eine äußerst kluge Idee. Schließlich hat jeder Mensch seine eigenen Vorlieben was den Härtegrad betrifft oder reagiert allergisch auf das ein oder andere Füllmaterial. Da kann es schon einmal vorkommen, dass Sie im Handel kein passendes Kissen vorfinden. Natürlich lassen sich Kissen mittlerweile auch bedrucken, genau wie T-Shirts oder Tassen. Dafür können Sie beispielsweise Ihr Lieblingsfoto auswählen und es auf ein Kissen Ihrer Wahl drucken lassen. Dies wäre auch eine hervorragende Geschenkidee.

Deko-Ideen – selbstgemacht

Einfache Deko-Ideen, die Sie ganz einfach mit wenigen Mitteln und ohne bestimmte Vorkenntnisse vollbringen können, sind folgende: Sie können beispielsweise eine Schleife um eines Ihrer alten Kissen binden und es somit wieder aufpeppen beziehungsweise neu oder modern (um)gestalten. Oder Sie machen sich in ausgewählten Bastelläden auf die Suche nach unterschiedlichen Pins und befestigen diese am Kissen Ihrer Wahl. Eine weitere Idee, die sich auch sehr gut mit Ihren „alten“ Kissen umsetzen lässt, ist das gekonnte Kombinieren. Sie sehen also, es gibt auch viele Möglichkeiten Ihre bereits vorhandenen Kissen umzugestalten und somit wieder frische Luft in Ihre Wohnung zu bringen. Diese Umgestaltungsmöglichkeiten fallen auch günstiger aus, da Sie das Kissen selbst ja bereits besitzen. Natürlich können Sie diese Ideen auch auf neuen Kissen anwenden, ganz wie Sie möchten! Aber wer wenig Zeit, einen schmalen Geldbeutel und etwas weniger künstlerisch beziehungsweise handarbeitstechnisch begabt ist, sollte sich vielleicht lieber für die zuletzt genannten Dekorationsideen entscheiden! Ganz egal was es wird, Sie werden eine passende Verwendung für die Kissen finden, denn Kissen sind ja unsere praktischen Alltagsbegleiter mit viel Potenzial!

(Quelle Titelbild: fotolia)

Kommentiere diesen Artikel

Copyright © 2017 Möbelherz. Impressum | Datenschutz | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de