Das Armani-Hotel in Dubai

Schlagwörter

, , , ,
Ausblick vom Burj Khalifa

Seit einigen Jahren ist ein neuer Trend zu verzeichnen: Modedesigner richten Hotels ein oder planen gar das gesamte Konzept. Da nicht nur die Hoteliers einen Vorteil daraus ziehen, sondern die Zusammenarbeit auch für die Haute-Couture Macher eine sehr gute Marketingstrategie ist durch die sie viel Werbung sparen, wird der Trend wohl in Zukunft auch nicht so schnell abflachen. „Versace“ und „Lacroix“ machten es vor und auch Giorgio Armani legte nach. Ihm wurden im höchsten Gebäude der Welt, dem „Burj Khalifa“, 40.000 Quadratmeter zur Verfügung gestellt, um das erste „Armani-Hotel“ der Welt zu designen. Nach dem Armani-Hotel in Dubai, welches wir Ihnen hier vorstellen möchten, kam eines in Mailand dazu und viele weitere sollen noch folgen.

Die Lage

Das Hotel erstreckt sich über mehrere Etagen im Burj Khalifa, dem höchsten Gebäude der Welt. Der Wolkenkratzer befindet sich in Downtown Dubai und wurde 2010 eingeweiht. Direkt um das Gebäude herum wurde eine weitläufige Parkanlage gebaut, die im Kontrast zu der Großstadt steht. Von oben haben Sie eine tolle Aussicht über die gesamte Stadt. Das Hotel befindet sich im unteren Drittel des Towers. Neben dem Hotel mit zahlreichen Zimmern, Suiten, acht Restaurants, einem Spa, einem Nachtclub, einem großen Außenbereich mit Pool, einem hauseigenen Armani-Shop sowie vielen weiteren Räumlichkeiten, gibt es im Burj Khalifa auch 144 Apartmentwohnungen, die von Giorgio Armani eingerichtet wurden. Das Hotel verfügt über einen separaten Eingang, sodass Sie nicht mit dem großen Einkaufszentrum, den Büroangestellten oder Touristen in Kontakt kommen werden.

Das Design

Ganz typisch für den italienischen Designer ist, dass die Einrichtung minimalistisch gehalten wurde mit Schwarz als Hauptfarbe. Bereits beim Eintreten in die „dunkle Welt“ des Armani-Hotels, speziell in die mehrstöckige Lobby, kommen Sie aus dem Staunen nicht mehr heraus. Auf grelle Farben wird komplett verzichtet.
Sie haben die Wahl zwischen sechs verschiedenen Suiten sowie zwei verschiedenen Zimmern, wahlweise mit Balkon. Alle Räume werden von klaren Linien dominiert. Das Interieur stammt aus der Möbelkollektion „Armani Casa“ des Modeschöpfers und ist – wie sollte es auch anders sein – sehr elegant. Der Corporate-Duft, also der hoteleigene Geruch, ist Grüner Tee, nach dem es angenehm in den Räumen riecht. Giorgio Armani, der für seine Understatements bekannt ist, verwendete für die Zimmer viel dunkles Holz, beige und braune Polstermöbel, die mit italienischem Leder bezogen sind sowie Armaturen aus Messing. Durch die Wahl auf beige-graue Vorhänge ist ein brillantes Farbzusammenspiel entstanden. Die Fensterfront reicht vom Boden bis zu Decke und spendet viel Licht. Ansonsten wählte der Designer fast ausschließlich indirekte Beleuchtung in dem Luxusresort. Der Außenbereich und die Flure sind größtenteils in sanftem Schwarz sowie mildem Weiß in Kombination mit Cumaru-Holz gehalten. Ebenfalls besticht das Hotel durch die üppige Verwendung von verschiedenem Gestein, als Material der Wandgestaltung und der Böden. So sind beispielsweise die Bäder aus dunklem, grünlichem Bamboo-Marmor gefertigt. Die Kingsize-Betten sind mit einem Bezug aus ägyptischer Baumwolle ausgestattet und integrieren sich gut ins Design der Zimmer. Die Suiten verfügen über einen separaten Essbereich und in jedem Raum finden Sie eine iPod Dock-Station sowie freien W-LAN Zugang.

Fazit

Die dunkle Mischung des Designs aus Leder, Stein und Holz lassen Sie in eine andere Welt abtauchen, die es nicht in jedem Hotel gibt. Der Panoramablick über Dubai und das Interieur der Edelherberge lassen Sie auf Ihre Kosten kommen. Die Preise sind relativ erschwinglich für ein Fünf-Sterne Hotel und wer kann schon von sich behaupten, in einem Zimmer geschlafen zu haben, welches einer der berühmtesten Designer der Welt eingerichtet hat. Giorgio Armani hat mit diesem Hotel bewiesen, dass noch viel mehr als nur ein Modedesigner in ihm steckt.

(Titelbild: Ausblick vom Burj Khalifa über Dubai. Quelle:  Fotolia)

Comments are closed.

Copyright © 2017 Möbelherz. Impressum | Datenschutz | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de