The American Way Of Life: Der amerikanische Wohnstil

Schlagwörter

, , , , ,
Amerikanische Küche

Die Medien vermitteln uns tagtäglich einen Eindruck davon, wie Amerikaner wohnen: In Serien und Filmen sehen wir mitunter Kühlschränke in XXL-Format, Kochinseln und die klassische Veranda, die im Regelfall zur Straßenseite ausgerichtet ist. Doch was kennzeichnet den amerikanischen Wohnstil darüber hinaus? Zwar entsprechen viele Wohnungen beziehungsweise Häuser rein von der Bauform nicht dem amerikanischen Ideal, allerdings können Sie bereits mit einigen Möbeln und Dekorationsartikeln für entsprechendes Flair sorgen. In unserem Artikel zeigen wir Ihnen die charakteristischen Eigenschaften des Wohnstils – holen Sie sich den „American Way of Life“ in die eigenen vier Wände!

Die amerikanische Küche

Wie bereits erwähnt, gehört zur typischen Ausstattung einer amerikanischen Küche ein Kühlschrank, der meist sehr groß ausfällt und zwei Türen aufweist.

Manche Modelle haben sogar unterschiedliche Zonen, sodass Sie alle Zutaten bei richtiger Temperatur lagern können:

  • Bio-Fresh-Zone für Gemüse und Obst
  • Gefrierbereich für Tiefkühlkost
  • Fach mit Kellertemperatur für Olivenöl, Weine und Ähnliches

Was selbstverständlich nicht fehlen darf, ist ein integrierter Eis-Crusher – dieser sorgt für echtes Amerika-Feeling und ist vor allem zur heißen Jahreszeit ein idealer Begleiter.
Neben dem Kühlschrank sind großflächige Kochinseln kennzeichnend für amerikanische Küchen. Diese werden sowohl für die Zubereitung von Speisen als auch für gemütliches Beisammensitzen genutzt. Oftmals befinden sich einige Barhocker um die Kochinsel: Diese schaffen eine behagliche Atmosphäre und runden das Gesamtbild einer amerikanischen Küche ab.

Direkt an die Küche angeschlossen ist im Regelfall ein kleiner Raum, der als Speisekammer genutzt wird. Dort finden alle Einkäufe problemlos Platz und können nach bestimmten Kriterien geordnet aufbewahrt werden.

In den meisten Fällen befinden sich die Küchen nicht in geschlossenen Räumen, vielmehr gehen sie in den Wohn- oder Essbereich über. Um gemeinsam zu essen, versammeln sich amerikanische Familien oftmals um einen eindrucksvollen Holztisch.

Das amerikanische Schlafzimmer

Amerikanisches Schlafzimmer

Boxspringbetten, Tagesdecken und Holztruhen gehören zu den für den amerikanischen Wohnstil charakteristischen Möbeln. (Quelle: Fotolia)

Gerade beim Rückzugsort legen Amerikaner großen Wert auf höchsten Komfort: Anstatt auf ein Bettgestell mit Lattenrost und Matratze zu setzen, fällt die Entscheidung meist zugunsten von Boxspringbetten aus. Diese bestehen aus einem gefederten Untergestell, das von einem Rahmen umgeben ist. Darauf können Sie Matratzen aus unterschiedlichen Materialien wie Latex, Kaltschaum oder Visco legen. Wichtig ist nur, dass die Maße der Matratze denen des Untergestells entsprechen. Darüber hinaus können Sie in wenigen Schritten dekorative Akzente setzen: Kennzeichnend für die USA sind beispielsweise Tagesdecken, die farblich auf die restliche Bettwäsche abgestimmt sind und sowohl für ein ordentliches als auch gemütliches Gesamtbild sorgen. Oftmals werden die sogenannten „Quilts“ als Tagesdecken verwendet: Für diese werden unterschiedliche Stoffreste per Hand zusammengenäht – ein Accessoire, das jedem Schlafzimmer eine individuelle Note verleiht.

Ein weiterer beliebter Einrichtungsgegenstand in den USA ist eine Truhe oder kleine Holz-Box, die sich normalerweise am Fußende des Bettes befindet. Diese sorgt nicht nur für eine rustikal-traditionelle Atmosphäre, sondern bietet darüber hinaus viel Stauraum für Kleidung und sonstige Dinge. Ob Sie bei einem Schlafzimmer im amerikanischen Stil den zusätzlichen Platz benötigen, ist jedoch fraglich: Schließlich bieten die riesigen Wandschränke, die zum Teil begehbar sind, genügend Platz, um alles unterzubringen.

In den meisten Fällen ist an jedes Schlafzimmer ein Badezimmer angeschlossen. Dadurch hat jedes Familienmitglied die Möglichkeit, sich morgens in Ruhe für den anstehenden Tag vorzubereiten.
Ein Schaukelstuhl im Schlafzimmer rundet das gemütliche Ambiente ab.

Das Wohnzimmer

Auch wenn der Wohnbereich bei amerikanischen Häusern meist offen gestaltet ist, ist im Regelfall eine genaue Einteilung nach Funktion erkennbar:

  • Direkt an die Haustür grenzt der sogenannte „front room“ an, der auf den Empfang von Gästen ausgerichtet ist. Um den Bereich so einladend wie möglich zu gestalten, befinden sich dort viele Dekorationsartikel wie Blumen und Bilder. Darüber hinaus werden oftmals Musikinstrumente wie ein Flügel oder eine Gitarre zur Schau gestellt. Außerdem lassen sich dort auch einige Sitzmöglichkeiten und Panoramafenster finden. Nicht zuletzt kann dadurch das Geschehen auf der Straße gut beobachtet werden.
  • An diesen Bereich schließt meist der „family room“ an, der überwiegend als Aufenthaltsort für die ganze Familie genutzt wird. Dort befinden sich zahlreiche Entertainment-Möglichkeiten wie Flachbild-Fernseher, Spielesammlungen und Ähnliches.
  • Von dort aus geht es meist nahtlos in den Essbereich und in die Küche über.

Sonstige typische Einrichtungsgegenstände

In amerikanischen Häusern lassen sich oftmals die sogenannten „Shaker-Möbel“ finden. Diese sind meist sehr schlicht gestaltet, bestechen jedoch durch hohe Funktionalität. Sie wurden überwiegend im 19. Jahrhundert von Anhängern einer protestantischen Freikirche in den USA hergestellt und gelten heutzutage als Erinnerungsstücke an die amerikanische Geschichte. Neben den Shaker-Möbeln lassen sich in vielen Haushalten weitere Gegenstände mit traditionellem Hintergrund finden. Fehlen darf beispielsweise auch die Hollywoodschaukel nicht, die für absolute Erholung sorgt.

Besonders praktisch ist übrigens die für die USA charakteristische Verbindung zwischen Haus und Garage. In nur wenigen Schritten gelangen Sie über diese direkt zu ihrem Auto und nach draußen. Wenn Sie sich dem amerikanischen Stil entsprechend eingerichtet haben, merken Sie wahrscheinlich erst dann, dass Sie sich gar nicht im Land der unbegrenzten Möglichkeiten befinden.

Quelle Titelbild: Fotolia

Kommentiere diesen Artikel

Copyright © 2017 Möbelherz. Impressum | Datenschutz | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de